Stammbaum Namensforschung zu Gensicke

Der Name Gensicke ist eher ein seltener Namen, dessen Ursprung in Ostdeutschland zu sein scheint.

Eine Befragung in der Verwandschaft brachte folgendes zu Tage:
Mein Groß-Opa Walter, konnte übermitteln, dass sein Vater, Wilhelm Hermann Alexander (mein Ur-Opa) eine Erklärung der Herkunft des Namens Gensicke geben konnte:
Er meinte, das käme von "Gensycke" bzw. dann wohl korrekter "gen Sycke".
Das Vorwort "gen", soll wohl ein Namenszustatz, ähnlich dem "von" sein.

Anderseits könnte Gensicke ein Übersetzungsfehler von Geusicke sein (oder umgekehrt!).
Aus dem Alt-Deutschen ist bekannt, dass ein "n" wie ein "u mit Strich darüber" geschrieben wurde.
Verwechslungen sind somit vorprogramiert. Doch weiter ..
Von Gensicke nach Genseke ist es sprachlich auch nicht weit, wenn man berücksichtig, das im alten deutschsprachigen Raum mehr als heute Dialekte eine Rolle spielten.
Reiste ein solcher Mensch damals von einem Ort zu einem entfernten anderen Ort und meldete sich dort bei der Stadt an, so kann bei der Namensnennung der ein oder andere Fehler entstehen.
Das gibt es nicht?
Das passiert auch heute noch. Mir sind drei neuzeitlich Fälle bekannt, wo Amtspersonen versagt haben:

Ich vermute, das diese Namen, so wie auch Gensicke, vom gleichen Namensstamm abstammen.

Während einer ersten Recherche im Internet (Teleauskunft/08.02.2004), sind nur ein paar wenige Gensicke aufgetaucht.
Gensicke: 257 Einträge
Auch habe ich probiert Namensvariationen zu recherchieren:
Genseke: 49 Einträge
Gensecke: 38 Einträge
Zu weiteren Namensverwandschaften gab es keine Einträge:
Geusicke, Geusike, Geusecke, Geuseke,Gensycke, Gensyck, Sycke
Sehr wohl aber zu Syck mit 2 Einträgen.

Auf einigen Webseiten findet man zu diesen Namen gut gelungene Listen. Zukünftig werde ich ein paar Links hier abdrucken.

Für Anregungen, Ideen und Hinweise bin ich dankbar.

Linkzurück zur Anfangsseite

Copyrights © 2004-2023 by hist.GENSICKE-ONLINE.de